Landrat auf Stippvisite in Bodelschwingh-Schule Murrhardt

Im Rahmen der Investitionsoffensive für die Schulen des Rems-Murr-Kreises besucht Landrat Johannes Fuchs am Freitag, den 1. Dezember 2006 um 8.30 Uhr die Bodelschwingh-Schule in Murrhardt, Berliner Straße 30. Er möchte sich vor Ort über die geplanten Baumaßnahmen und auch die Arbeit der Schule informieren.

„Der Rems-Murr-Kreis ist bemüht seine Schulen auf den neuesten Stand der Technik und Ausstattung zu bringen, damit für den Unterricht optimale Voraussetzungen gegeben sind“, erläutert Landrat Fuchs seine Devise. In diesem Zusammenhang wurde bereits 2002 der Sanitärbereich des über 30 Jahre alten Schulgebäudes saniert. In einem weiteren Schritt wird 2007 die Schule für Geistigbehinderte um 134 qm Schulfläche erweitert.

Entstehen soll ein zusätzliches Klassenzimmer, ein Gruppenraum und ein Bereich für die Krankengymnastik. Zudem wird es einen Raum geben in dem Grundfähigkeiten wie z.B. greifen, gehen und krabbeln geschult werden und auch lebenspraktische Bildung vermittelt wird, beispielsweise wie man die Herausforderungen des alltäglichen Lebens meistert. Hierfür sind Kosten von 620.000 Euro veranschlagt, davon 115.000 Euro für die Außenanlagen wie Pausenhof und Spielbereich.

Die Bodelschwingh-Schule ist ein wichtiger Standort- und Zentralitätsfaktor für die Stadt Murrhardt“, so Fuchs. Sie bietet rund 80 Arbeitsplätze vom Sonderschullehrer über Pflege- und Betreuende Kräfte bis zum Hausmeister und zur Schulsekretärin.

Außerdem ist sie ein wichtiger Impulsgeber für die soziale Arbeit und Ausbildungsstätte für Nachwuchslehrer.

 

An der Lehranstalt werden 87 geistig- und körperbehinderte Schüler aus dem gesamten Altkreis Backnang unterrichtet. 15 Kinder besuchen den angegliederten Schulkindergarten.

zurück zu Fotos / Archiv